DRK KV Rügen-Stralsund

Wirtschaftsingenieur rückt zum Vorsitzenden auf

André Waßnick ist seit Januar neuer Geschäftsführer und Vorstandsvorsitzender des DRK Rügen-Stralsund. Bevor er in die Wohlfahrt wechselte, arbeitete er viele Jahre in einer anderen Branche.

Künftiger Geschäftsführer Waßnick © DRK KV Rügen-Stralsund

Waßnick ist seit zwei Jahren Mitglied des dreiköpfigen Vorstands des Verbands. Sein Vorgänger, Gerhard Konermann, geht nach drei Jahrzehnten an der Spitze des Trägers in den Ruhestand. Waßnick führt das DRK Rügen-Stralsund ab 2020 in einer Doppelspitze gemeinsam mit seinem Vorstandskollegen Jens Witschel.  Vor seiner Zeit beim DRK arbeitete der Wirtschaftsingenieur zehn Jahre als Bereichsleiter für eine Stiftung des Lebensmittelhändlers Norma.

Pflege ist wichtigstes Geschäftsfeld

Der DRK Kreisverband Rügen-Stralsund beschäftigt 850 Mitarbeitende. Zusätzlich sind 216 Beschäftigte in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung angestellt. Die Pflege ist mit 48 Prozent am Gesamtumsatz das bedeutendste Geschäftsfeld des Verbands, gefolgt von der Behindertenhilfe mit 22 Prozent. Außerdem betreibt das DRK Rügen-Stralsund unter anderem sechs Kitas sowie eine Wasserwacht. ols

zurück | drucken

Frage des Monats

Gegen die AWO in Frankfurt und Wiesbaden laufen weitreichende Ermittlungen wegen Vetternwirtschaft, unangemessenen Gehältern und mangelnder Kontrolle. Was meinen Sie: Ist das Geschäftsgebaren der AWO-Kreisverbände typisch für die Branche oder die Ausnahme?

Typisch

Ausnahme

Keine Meinung


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Strategie wechseln

Wie Sozialunternehmen den Schwung neuer Trends und Entwicklungen nutzen

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Unser Wohlfahrt Intern E-Paper

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen