DRK KV Weserbergland

Verband hat Doppelspitze ab Juni

Thomas Müller wird zum 1. Juni Vorstand des DRK Weserbergland. Er wird den Verband gemeinsam mit dem bisherigen Alleinvorstand Andreas Besser leiten. Müller hat nicht nur in der Wohlfahrt Erfahrungen gesammelt.

Künftiger Vorstand Müller © DRK KV Weserbergland

Zuletzt war der 48-Jährige Bereichsleiter der städtischen Senioreneinrichtungen der Hansestadt Lübeck. Seit rund 25 Jahren arbeitet der Diplom-Sozialwirt in der Sozialwirtschaft.

Karriere beim DRK begonnen

Seine berufliche Laufbahn hat er beim DRK im niedersächsischen Springe begonnen. Danach arbeitete er 15 Jahre beim AWO Bezirksverband Hannover, davon zehn Jahre in verschiedenen Geschäftsführungs- und Vorstandsfunktionen.

Zuständig für Kitas und Ehrenamt

Beim DRK Weserbergland wird Müller für die Bereiche Personal, Kindertagesstätten und Ehrenamt zuständig sein. Gemeinsam mit seinem Vorstandskollegen Besser ist er dann außerdem Geschäftsführer der DRK-Gesellschaft für soziale Einrichtungen Weserbergland, einer Tochtergesellschaft des Verbands.

Der DRK Kreisverband Weserbergland und seine Tochtergesellschaft beschäftigen über 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Er hat über 14.000 Mitglieder in 110 Ortsvereinen in den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Holzminden. sd

Quelle: DRK Weserbergland

zurück | drucken

Frage des Monats

Kritiker bemängeln, dass die Bundesländer die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) verschleppen. Scheitert das BTHG?

Ja

Nein


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Employer Branding

Wie Sozialunternehmen heißbegehrte Bewerber zu sich locken

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Unser Wohlfahrt Intern E-Paper

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen