Schwesternschaft München vom BRK

Neue Doppelspitze führt Krankenhausverbund

Florian Wenzel-Hazelzet ergänzt zum 1. Januar die Geschäftsführung des Verbunds der Kliniken der Schwesternschaft München vom BRK. Er leitet den Verbund fortan gemeinsam mit dem kaufmännischen Geschäftsführer Thomas Pfeifer.

Künftiger Geschäftsführer Wenzel-Hazelzet © Sylvia Willax

MÜNCHEN – Wenzel-Hazelzet verantwortet ab Januar die Bereiche Medizin und Struktur. Zudem übernimmt er die Rolle des Sprechers der Geschäftsführung. Thomas Pfeifer wird sich um den kaufmännischen Bereich kümmern.

Wenzel-Hazelzet war zuletzt geschäftsführender Direktor des Klinikums Links der Weser des Bremer Klinikverbunds Gesundheit Nord. Zuvor hat er dort als kaufmännischer Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung gearbeitet. Der promovierte Mediziner und Diplom-Kaufmann der Wirtschaftswissenschaften absolvierte zudem Stationen bei der Unternehmensberatung Roland Berger und beim Krankenhauskonzern Vivantes in Berlin.

Träger des Klinikverbunds ist die Schwesternschaft München vom Bayerischen Roten Kreuz. Zum Verbund gehören das Rotkreuzklinikum München, die Rotkreuzklinik Lindenberg, die Rotkreuzklinik Wertheim und die Rotkreuzklinik Würzburg. Die Kliniken beschäftigen rund 2.200 Mitarbeiter. Ihren Sitz hat die Geschäftsführung des Klinikverbundes in der Zentrale in München. br

zurück | drucken

Frage des Monats

Der Armutskongress ist erfolgreich beendet. Wie berücksichtigen die Wohlfahrtsverbände in ihrer Lobbyarbeit gegenüber der Politik die Interessen der Betroffenen?

Sehr gut

Gut

Ausreichend

Mangelhaft

Keine Meinung


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Smart Care

Wie Träger auf der Datenautobahn erfolgreich unterwegs sind

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen