Salus Altmark Holding

Michael Schoof führt Klinikum

Michael Schoof ist seit Oktober medizinischer Geschäftsführer des Altmark-Klinikums. Damit besetzt er jetzt die dritte Position im Unternehmen.

Geschäftsführer Schoof © Salus Altmark Holding

Schoof bildet eine Doppelspitze mit Hans-Joachim Fietz-Mahlow. Schoof war bisher bereits ärztlicher Direktor und Chefarzt im Krankenhaus Gardelegen der Altmark-Kliniken.

Geschäftsführer sollen Versorgungskonzepte weiterbringen

Michael Schoof ist Facharzt für Innere Medizin, Diabetologe und Geriater. Zusammen mit Fietz-Mahlow soll er der Salus Altmark Holding zufolge die medizinischen Versorgungskonzepte weiterentwickeln. Schoof sei in der Region verwurzelt und kenne sich in der medizinischen Versorgungslandschaft aus. Das seien gute Voraussetzungen um das Altmark-Klinikum auch unter schwierigen Rahmenbedingungen zukunftsfähig weiterzuentwickeln.

Zum Altmark-Klinikum gehören Krankenhäuser in Gardelegen und Salzwedel. Das Unternehmen ist im Januar 2018 mit Salus zur Salus Altmark Holding fusioniert. Gemeinsam haben die Unternehmen nach eigenen Angaben rund 3.400 Mitarbeitende und ein Umsatzvolumen von 235 Millionen Euro. rv

 

zurück | drucken

Frage des Monats

Viele Krankenhäuser haben mit erheblichen Defiziten zu kämpfen, vielen droht das Aus. Welche Kliniken werden Ihrer Meinung nach am meisten unter dem Strukturwandel leiden?

Kommunale

Freigemeinnützige

Private


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Compliance

■ Regeln einhalten ■ Reputation schützen ■ Risiken minimieren

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Unser Wohlfahrt Intern E-Paper

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen