Caritas Ost-Württemberg

Markus Mengemann rückt zum Regionalleiter auf

Markus Mengemann übernimmt Anfang Oktober die Leitung der Caritas Ost-Württemberg. Er will den Träger besser mit anderen Akteuren vernetzen.

Künftiger Geschäftsführer Mengemann © Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Mengemann tritt die Nachfolge von Harald Faber an, der in den Ruhestand geht. Seit 2002 arbeitet er bei der Caritas Ost-Württemberg. Zunächst war er Leiter der Familienhilfe. Seit 2012 verantwortet er als stellvertretender Regionalleiter die fachliche Leitung der sozialen Hilfen.

Kooperationen ausbauen

Mengemann hat sich zum Ziel gesetzt, Kooperationen mit Kirchengemeinden und Unternehmen voranzubringen. Die Stärkung der Kinderstiftung ‚Knalltüte‘ und die Förderung von interkulturellem Zusammenleben und gesellschaftlichem Engagement seien für ihn die Eckpfeiler der nächsten Jahre, sagte er bei der Bekanntgabe seines Wechsels.

Die Caritas Ost-Württemberg beschäftigt 152 Mitarbeitende. Sie betreibt im Ostalbkreis sowie im Landkreis Heidenheim Hilfsangebote für Familien, Alleinerziehende, Senioren und Alleinstehende in unterschiedlichen Lebenssituationen. ols

zurück | drucken

Frage des Monats

Viele Krankenhäuser haben mit erheblichen Defiziten zu kämpfen, vielen droht das Aus. Welche Kliniken werden Ihrer Meinung nach am meisten unter dem Strukturwandel leiden?

Kommunale

Freigemeinnützige

Private


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Innovationen

Neue Energien freisetzen

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Unser Wohlfahrt Intern E-Paper

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen