Diakonie Sachsen

Dietrich Bauer wird Direktor

Ab 1. September ist Dietrich Bauer Direktor der Diakonie Sachsen. Sein Vorgänger, Christian Schönfeld, wechselt ins Landeskirchenamt.

Zukünftiger Direktor Bauer © Diakonie Sachsen

DRESDEN/RADEBEUL –Bisher war der 58-jährige Bauer als Oberlandeskirchenrat der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsen Dezernent für Gemeindeaufbau, Seelsorge und Medien. Davor war er Pfarrer in der Kirchgemeinde Leipzig Knauthain. Der Theologe war darüber hinaus als Studienleiter und Studiendirektor für die Ausbildung und Begleitung des Pfarrernachwuchses der sächsischen Landeskirche zuständig.

1800 Einrichtungen gehören zum Werk

In der Diakonie Sachsen arbeiten über 19.000 Mitarbeitende in fast 1800 Einrichtungen, Diensten und Beratungsstellen. Die soziale Arbeit vor Ort leisten circa 147 Mitglieder, darunter Stadtmissionen, Diakonische Werke in Kirchenbezirken und regionale Diakoniewerke. rs

zurück | drucken

Frage des Monats

Krankenkassen oder Sozialämter sind oft unterschiedlich weit bei der Digitalisierung. Wie laufen bei Ihnen Kommunikation und Abrechnung?

Vollständig digital

Teils digital, teils analog

Weitgehend analog


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Innovationen

Neue Energien freisetzen

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Unser Wohlfahrt Intern E-Paper

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen