Diakonie Sachsen

Anja Sebald wechselt zur Diakonie

Anja Sebald hat zum 1. März den kaufmännischen Vorstand der Diakonie Sachsen übernommen. Sie tritt die Nachfolge von Friedhelm Fürst an, der Ende Mai in den Ruhestand geht.

Kaufmännische Vorständin Sebald © Diakonie Sachsen

RADEBEUL -  Sebald hat Erfahrung in der kaufmännischen und rechtlichen Führung von Gesellschaften eines Wirtschaftsunternehmens. Sie war viele Jahre Geschäftsführerin einer weltweit tätigen Online-Druckerei. Bei der Diakonie Sachsen wird die 44-Jährige für die kaufmännische, betriebsorganisatorische und rechtliche Leitung zuständig sein. Sebald ist Juristin und Anwältin mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsrecht. 

Die Diakonie Sachsen beschäftigt circa 23.600 Mitarbeitende und Freiwillige in etwa 1800 Einrichtungen, Diensten und Beratungsstellen. Die Arbeitsfelder umfassen das gesamte Spektrum sozialer Arbeit bis hin zur Telefonseelsorge. Neben Kitas und Alten- und Pflegeheimen  hält die Diakonie Sachsen Angebote für Menschen mit Behinderungen und chronisch psychisch Kranke, Sozialstationen sowie über 250 Beratungsstellen vor. Darüber hinaus gehören Krankenhäuser und Rehabilitationskliniken sowie Ausbildungsangebote zum Träger. rs

zurück | drucken

Frage des Monats

Der Armutskongress ist erfolgreich beendet. Wie berücksichtigen die Wohlfahrtsverbände in ihrer Lobbyarbeit gegenüber der Politik die Interessen der Betroffenen?

Sehr gut

Gut

Ausreichend

Mangelhaft

Keine Meinung


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Smart Care

Wie Träger auf der Datenautobahn erfolgreich unterwegs sind

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen