Volkssolidarität Bundesverband

Alexander Lohse übernimmt künftig die Führung

Alexander Lohse ist ab Juni Geschäftsführer des Bundesverbandes der Volkssolidarität. Mit einer bestimmten Kompetenz setzte er sich gegen eine Reihe von Mitbewerbern durch.

Geschäftsführer Alexander Lohse © privat

Alexander Lohse gilt aus ausgesprochener Wirtschaftsexperte. So leitete der 43-Jährige von 2002 bis 2018 den Bundesverband mittelständische Wirtschaft im Regionalverbund Leipzig und war von 2004 bis 2016 Geschäftsführer des Mittelständischen Unternehmertags.

Der Volksolidarität bisher ehrenamtlich verbunden

Lohse ist der Volkssolidarität bereits seit einiger Zeit verbunden. Seit 2014 ist er Vorstandsmitglied in Leipziger. „Als Bundesgeschäftsführer kann ich nun auch hauptamtlich die Interessen unserer Mitglieder sowie benachteiligter und hilfebedürftiger Menschen vertreten“, sagt Lohse. Der gebürtige Leipziger ist ausgebildeter Hotelfachmann und Jurist.

Vorgänger wird Vizepräsident

Lohse setzte sich gegen 16 Mitbewerber durch. „Wir sind sicher, den Richtigen für diese verantwortungsvolle Position gefunden zu haben und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. Zugleich danken wir Olaf Wenzel für die geleistete Arbeit in der Bundesgeschäftsstelle,“ erklärt Verbandspräsident Wolfram Friedersdorff. Wenzel bleibt dem Verband weiterhin als Vizepräsident erhalten. ols

zurück | drucken

Frage des Monats

Kritiker bemängeln, dass die Bundesländer die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) verschleppen. Scheitert das BTHG?

Ja

Nein


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Employer Branding

Wie Sozialunternehmen heißbegehrte Bewerber zu sich locken

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Unser Wohlfahrt Intern E-Paper

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen