Bundesteilhabegesetz

Sportliche Aufgabe

Die Bundesländer müssen ihre Bedarfsermittlung anpassen. Bayern und Hessen zeigen, wie es gehen kann.  [weiter...]


Pflegemarkt

In astronomischen Höhen

Internationale Investoren stürmen den deutschen Pflegemarkt. Die Preise für Immobilien und Betriebe sprengen jeden Rahmen. Doch die profitorientierten Anleger zahlen – und wollen weiter wachsen.  [weiter...]


Kennzahlenvergleich

Gelassen in die Zukunft blicken

Ob neue Gesetze, geänderte Auftragslagen oder Steigerungen der Tarife: Viele Träger der freigemeinnützigen Sozialwirtschaft haben sich erfolgreich auf die kritischen Faktoren eingestellt.  [weiter...]


Leistungsmix

Was Kunden wollen

Der Gesetzgeber treibt die Ambulantisierung immer weiter voran. Sozialunternehmen stellen sich mit neuen Konzepten darauf ein. Wie Träger ihre Angebote wandeln, damit ‚ambulant vor stationär‘ zum Erfolg für Einrichtungen und... [weiter...]


Wohnkomplex

Heimstrukturen ambulant finanzieren

Bereits seit 25 Jahren zeigen wir am Haus am Weinberg in Stuttgart-Obertürkheim, wie eine an den jeweiligen Hilfebedarf angepasste Betreuung und Versorgung im Alter ohne Umzug funktionieren kann. Es braucht dafür ein Gebäude mit... [weiter...]


Dezentralisierung

Behinderten neues Wohnen ermöglichen

Die gesetzlichen Vertreter unterzeichneten 2010 die Mietverträge für die Bewohner einer ambulanten Wohngemeinschaft für Menschen mit Behinderung und demenzieller Erkrankung. Gleichzeitig beauftragten sie den Pflegedienst von... [weiter...]


Vernetzung

Sektorenübergreifende Versorgung erbringen

Für uns als ASB Regionalverband Ostbrandenburg entstand der Wunsch, ein Quartierskonzept zu entwickeln, das der ansässigen Bevölkerung eine umfassende bedarfsgerechte sowie sektorenübergreifende Versorgung ermöglicht. In diesem... [weiter...]


Finanzierung I

Vorhaben bankengerecht umsetzen

Kredithäuser bewerten Ambulantisierungsvorhaben unterschiedlich. Die Bank für Sozialwirtschaft prüft, inwieweit einzelne Projekte nach einer detaillierten Standort- und Wettbewerbsanalyse umsetzbar sind.  [weiter...]


Frage des Monats

Die Wirtschaftsweisen wollen statt eines fixen acht Stunden Tages eine Wochenarbeitszeit, die Arbeitgeber und –nehmer flexibel einsetzen dürfen. Sind Sie dafür?

Ja

Nein

Keine Meinung


Zum Umfrage-Ergebnis

Die aktuelle Ausgabe

Ambulantisierung

Wie Träger Hilfefelder verbinden, Sektoren vernetzen und den neuen Leistungsmix finanzieren weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen