Verbund katholischer Kliniken Düsseldorf

Unternehmen legt Standorte zusammen

Der Verbund katholischer Kliniken Düsseldorf will seine Leistungen bündeln. Dazu integriert er das Kaiserswerther Marienkrankenhaus in das St. Vinzenz-Krankenhaus im Stadtteil Derendorf.

Der geplante Anbau an der Klinik in Düsseldorf-Derendorf

DÜSSELDORF - Der Träger schafft derzeit die nötige Infrastruktur am St. Vinzenz-Krankenhaus für die Ende 2018 geplante Zusammenführung mit dem Marienkrankenhaus.

Eine konkrete Summe über den Preis der Umbauten will ein Sprecher des Krankenhauses nicht nennen. Der Träger habe in den vergangenen Jahren in Vorbereitung auf den Umzug jeweils 15 Millionen Euro investiert.

Konzentration soll Qualität verbessern

Der Klinikverbund will mit dem Zusammenschluss eigenen Angaben zufolge eines der größten und leistungsstärksten Zentren für muskuloskelettale Medizin in der Region um Düsseldorf schaffen. „Wer sich auf das fokussiert, was er gut macht, kann auf Dauer medizinische Qualität anbieten“, sagte Geschäftsführer Jürgen Braun. ols

zurück | drucken

Frage des Monats

Die Wirtschaftsweisen wollen statt eines fixen acht Stunden Tages eine Wochenarbeitszeit, die Arbeitgeber und –nehmer flexibel einsetzen dürfen. Sind Sie dafür?

Ja

Nein

Keine Meinung


Zum Umfrage-Ergebnis

Die aktuelle Ausgabe

Ambulantisierung

Wie Träger Hilfefelder verbinden, Sektoren vernetzen und den neuen Leistungsmix finanzieren weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen