Agaplesion

Konzern steigert Umsatz um 15 Prozent

Agaplesion konnte seine Umsatzerlöse im vergangenen Jahr um rund 15 Prozent steigern. Insgesamt setzte der Sozialkonzern mehr als 1,1 Milliarden Euro um.

Die Agaplesion-Vorstände Markus Horneber, Jörg Marx sowie Roland J. Kottke.

FRANKFURT / MAIN Der Jahresüberschuss betrug 2016 rund 30,8 Millionen Euro. Die finanziellen Mittel sollen in moderne Einrichtungen und Patientenbetreuung investiert werden.

 
Wachstum setzt sich fort

„Wirtschaftlich ist das Geschäftsjahr 2016 sehr erfolgreich verlaufen“, resümiert der für Finanzen zuständige Vorstand Jörg Marx bei der Präsentation des Jahresberichts. Im stationären und teilstationären Bereich seien mehr als 260.000 Patienten behandelt rund 11.500 mehr als im Vorjahr.

Auch im Bereich Wohnen und Pflegen habe der Konzern den Wachstumskurs der vergangenen Jahre fortgesetzt und die Zahl der Berechnungstage um vier Prozent auf nun rund eine Million gesteigert. ols

zurück | drucken

Frage des Monats

Die Länder werden es wohl nicht schaffen, zum Jahreswechsel die neuen Regeln zur Bedarfsermittlung für Behinderte festzulegen. Was halten Sie davon?

gut

schlecht

keine Meinung


Zum Umfrage-Ergebnis

Die aktuelle Ausgabe

Ausbildung

Wie Sie die Generation Y für Ihre Einrichtung gewinnen, schulen und binden weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen