Alexianer

Kreis übernimmt Klinikverbund wieder

Der Landkreis Diepholz will wieder die Verantwortung für die defizitären Alexianer Krankenhäuser im Kreis übernehmen. Das teilten der Diepholzer Landrat Cord Bockhop und der Hauptgeschäftsführer der Alexianer GmbH, Alex Hoppe, mit.

DIEPHOLZ – Als erster Schritt werden die Alexianer nicht mehr operativ als Betreiber des Verbunds tätig sein. Uwe Lorenz soll ab August alleine die Geschäfte führen, teilen Landkreis und Unternehmen in einer gemeinsamen Erklärung mit.

Alle Standorte sollen erhalten bleiben

2015 stimmte der Kreistag für den Erhalt der drei Klinikstandorte Bassum, Diepholz und Sulingen. Damit seien jedoch eine aufwändigere Organisation und höhere Kosten in Kauf genommen worden, heißt es in der Mitteilung weiter. Die ursprünglichen Annahmen bei der Aufnahme der Zusammenarbeit träfen daher nicht mehr zu.

„Bereits 2015 haben wir deutlich gemacht, dass wir dem Verkauf der Anteile offen gegenüberstehen und die Anteile dem Landkreis angeboten. Und wir stehen auch heute zu unserem Wort“, erklärt Alex Hoppe, Hauptgeschäftsführer der Alexianer. Ab Herbst wollen die Gesellschafter über die Details einer Übertragung der Anteile an den Landkreis Diepholz verhandeln.

Landkreis und Alexianer hatten die Kliniken in Bassum, Diepholz und Sulingen sowie Twistringen vor zehn Jahren unter das Dach einer gemeinsamen Holding geführt, an dem die Alexianer 52 Prozent der Anteile halten. Die Kommune hält 48 Prozent. dh

zurück | drucken

Frage des Monats

Die Bundestagswahl steht bevor. Wer vertritt die Interessen der Sozialwirtschaft am besten?

CDU

SPD

Linke

Grüne

FDP

AfD


Zum Umfrage-Ergebnis

Die aktuelle Ausgabe

Arbeitszeitgestaltung

• Flexibilität steigern
• Überstunden vermeiden
• Gesundheit erhalten weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen